Competition-ID

Die Competition-ID von AIDA Deutschland e. V.

Durch die Datenschutz-Grundverordnung erfuhren die Formalitäten bei der Anmeldung eine erhebliche Steigerung.

Zu beachten gilt es folgende Aspekte: Die Speicherung der Athleteninformationen und wie mit ihren Daten umgegangen wird, die Führung der vorgeschriebenen Listen, die Einverständniserklärungen, die Belehrung des Funktionspersonals wie mit Daten umgegangen wird, ebenso die Aufbewahrungsfristen und die korrekte Buchführung bei den Einnahmen der Startgelder und deren Verwendung.

Hierbei ist der Umgang mit dem Jugendbereich noch nicht einmal berücksichtigt.

Hinzu kommen dann noch die üblichen Nachweise wie Mitgliedschaft bei einem AIDA National, die Tauchtauglichkeitsuntersuchung, Angabe der Adressdaten, Staatsangehörigkeit und das bei jedem Wettkampf.

Wir haben uns Gedanken gemacht, wie man das alles vereinfachen kann und auch die Nachhaltigkeit entsprechend beachtet wird. Aus diesem Grund wird alles digital abgewickelt. Die Registrierung vor Ort erfolgt dann ausschließlich durch das Vorzeigen der Competition-ID.
Die Lösung ist die Athletenangaben am einfachsten von dem jeweiligen National überprüfen zu lassen und das Ergebnis der Prüfung als Competition ID zu bestätigen.
AIDA Deutschland ist bislang das einzige National, welches die Anforderungen ernst nimmt und die Anmeldung, auch für die Athleten, erleichtern will. Wir führen wir die Competition-ID auch für ausländische Athleten, die an Wettkämpfen von AIDA Deutschland teilnehmen.

Die Competition-ID wird derzeit ausschließlich auf AIDA Deutschland Wettkämpfen praktiziert.
ACHTUNG, nicht jeder Wettkampf, der in Deutschland stattfindet, ist ein AIDA Deutschland Wettkampf.

Das lästigste Übel ist die Datenschutz-Grundverordnung, mit der Competition-ID haben wir diese als permanente Lösung etabliert. Sie wird einmal ausgefüllt und ist dann innerhalb der gesetzlichen Vorgaben gültig. Änderungen durch die betroffene Person können jederzeit erfolgen.

Die Mitgliedschaft können wir entsprechen schnell prüfen.

Ein Lichtbild wird benötigt und hier ist ein Selfie völlig ausreichend. AIDA Deutschland Mitglieder, die einen Mitgliedsausweis haben, müssen kein Lichtbild einreichen.

Adressdaten von Mitgliedern haben wir schon. Ausländische Teilnehmer müssen sie durch eine Kopie ihres Ausweises belegen, die dann entsprechend hinterlegt wird.

Die Tauchtauglichkeitsuntersuchung muss dann als Kopie einmal pro Jahr aktualisiert werden.

Ansonsten sind Aktualisierungen nur notwendig, wenn sich Adressänderungen ergeben, bei Namensänderungen, nach einer Geschlechtsanpassung oder falls die Staatsangehörigkeit sich ändert.
Änderungen oder den Nachweis der aktuellen Tauchtauglichkeitsuntersuchung sendet man per E-Mail an Competition@aida-deutschland.de. Zugang zu diesen Daten und deren Verarbeitung erfolgt ausschließlich durch den Vorstand von AIDA Deutschland.

Bei Jugendlichen erfolgt der Vermerk “<18 Jahre“.

Das bedeutet, dass bei der Anmeldung nur noch Name, Vorname, AP und PB anzugeben sind, was eine erhebliche Vereinfachung darstellt.

Auf der Competition-ID sind ein Lichtbild des Athleten und ein QR Code, durch Scannen des QR Codes lässt sich die Gültigkeit überprüfen Der Scan des QR Codes ist notwendig. Als Backup wird auch eine entsprechende offline Liste dem Wettkampfveranstalter bereitgestellt.

Beim Scannen ist lediglich zu beachten, dass der Link mit https://aida-deutschland.de beginnt. Dahinter kommt noch der “/Pfad zur Competition ID“. Alle Adressen, die nicht mit https://aida-deutschland.de beginnen, sind nicht gültig.

Competition-ID Athlet

Die Competition-ID eines erwachsenen Athleten

Competition-ID Jugendliche Athleten

 Die Competition-ID eines jugendlichen Athleten

Competition-ID nicht mehr gültig

Ergebnis QR Code Scan, wenn Unterlagen nicht mehr gültig sind.

Competition-ID in Ordnung

Ergebnis QR Code Scan, wenn alle Unterlagen aktuell sind.


Bei einem jugendlichen Athleten liegen Einverständniserklärung der Eltern und die Vereinbarung der Erziehungsbeauftragung vor. Diese sind im Original jedoch mitzuführen, da sie bei Kontrollen durch Ordnungsbehörden vorzuweisen sind.
Beide Formulare kann man auf der AIDA Deutschland Seite herunterladen. diese Formulare sind jedoch nur auf die deutsche Gesetzgebung ausgerichtet. Ausländische Jugendliche müssen entsprechende Unterlagen ihres Staates vorlegen.